News around the biocity campus

c-LEcta bringt neues Produkt DENARASE ELISA Kit auf den Markt

Als Ergänzung zum bisherigen Produkt DENARASE bietet c-LEcta nun mit DENARASE ELISA Kit ein Enzym zur Herstellung von Impfstoffen und Biopharmazeutika an. Mit dem neuen Testsystem kann die Konzentration von DENARASE in biologischen Proben mit höchster Genauigkeit bestimmt werden. Das Kit wird zur analytischen Überwachung biotechnologischer Produktionsprozesse in der pharmazeutischen Industrie eingesetzt.

Im Vergleich zu anderen Produkten weist das von c-LEcta entwickelte Testset eine höhere Sensitivität und Selektivität auf. Mit der Einführung des DENARASE ELISA Kits baut c-LEcta sein Angebot für die pharmazeutische Industrie weiter aus und erweitert die DENARASE-Produktfamilie um ein weiteres Mitglied.

Quelle: Mitteilung der c-LEcta GmbH vom 28.05.2020


Previous News

Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier

Am 18. Mai startete der 2. Öffentliche Ideenwettbewerb der Innovationsregion Mitteldeutschland zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier. Unternehmen und Personen mit Sitz oder Standort in der Innovationsregion Mitteldeutschland können bis zum 17. Juli 2020 Projektideen mit Modellcharakter einreichen. Dabei kann es sich sowohl um innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle als auch um Kooperations- und Vernetzungsformen handeln. Die Bewerbungen müssen einen Bezug zu den vier Zukunftsfeldern des Regionalen Investitionskonzeptes (RIK) der Innovationsregion Mitteldeutschland haben: 1. Nutzung von Wertschöpfungspotenzialen, 2. Gestaltung der künftigen Energieregion, 3. Bewegung mit Mobilität und Logistik und 4. Genuss durch vernetzte Attraktivität.

Next News

Medizintechnik-Branche steht vor großen Herausforderungen

Berlin / Stuttgart – Die Medizintechnik-Branche ist insbesondere in Deutschland und Europa einem tiefgreifenden Veränderungsprozess ausgesetzt: Preisdruck, Digitalisierung und Internationalisierung sowie die Verschärfung der regulatorischen Anforderungen stellen mittelständische MedTech-Unternehmen vor große Herausforderungen und führen zu einer erheblichen Beschleunigung der Konsolidierung. Auch wenn die Tragweite der Covid-19-Pandemie derzeit noch nicht abschließend beurteilt werden kann, ist mit einer Einschränkung des künftig zur Verfügung stehenden finanziellen Handlungsrahmens der betroffenen Unternehmen zu rechnen. Für die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit durch Entwicklung neuer Technologien und Geschäftsmodelle sowie für die Verwertung von Marktchancen werden Unternehmen daher zukünftig stärker auf neue Investoren und Zusammenschlüsse angewiesen sein.