News around the biocity campus

CO.DON AG: Technologietransfer EMA-seitig abgeschlossen

Teltow / Leipzig, 28. April 2021 – Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) erteilte der CO.DON AG die Genehmigung für ihre neue Herstellstätte in Leipzig. Der Standort Leipzig ist nun formal für die Herstellung, Qualitätskontrolle und die Marktfreigabe von Spherox für die EU zugelassen. Damit liegen seitens der EMA alle behördlichen Voraussetzungen vor, das Arzneimittel in Leipzig zu produzieren und in den EU-Markt zu bringen.

Ausstehend ist noch die den Technologietransfer abschließende Routineinspektion der Landesbehörde Sachsen, die für den Sommer 2021 erwartet wird.

Die Aufnahme der Spherox-Produktion in Leipzig ist für August / September 2021 geplant, wobei anfänglich beide Standorte parallel für den EU-Markt produzieren werden.

Tilmann Bur, Vorstand der CO.DON AG: „Ein wichtiges Projekt der CO.DON AG findet seinen Abschluss. Was im Januar 2018 mit der Vertragsunterzeichnung für die Maschinenlieferung für den Standort Leipzig begann, wird nun in die Routine überführt. Wir sind stolz, die steigende Nachfrage nach unserem körpereigenen Arzneimittel bedienen zu können und für unsere Anwender in Deutschland und Europa auch für die Zukunft die Lieferung von Zelltherapieprodukten höchster Qualität sicherzustellen.“

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 16.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel, im März 2019 die Zulassung für die Schweiz. Am Standort Leipzig errichtete CO.DON eine der größten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab für Eigen- und Auftragsproduktion. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Tilmann Bur, Dr. Achim Simons.

Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de.

Quelle: Pressemitteilung CO.DON AG vom 28.04.2021


Previous News

Online Event: Sächsische Investoren Roadshow II 2021 im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz

Auf der 17. Etappe der Sächsischen Investoren Roadshow am 13.07.2021 von 15 bis 20 Uhr online haben Investoren die exklusive Möglichkeit, ca. 15 topaktuelle Startup- und Wachstumskonzepte “Made in Saxony” kennenzulernen. Zusätzlich zu den gewohnten Pitch-Sessions sind individuelle One-on-One Meetings möglich und können vorab vereinbart werden. Startups und innovative Unternehmen können sich bis zum 30.05.2021 bewerben.

Next News

Validierung von Forschungsergebnissen: Sachsen verzeichnet starke Nachfrage – Bewerber erhalten erste Förderbescheide

2020 hat der Freistaat Sachsen seine Technologieförderung um einen wichtigen Baustein ergänzt: die Validierungsförderung. Das neue Programm »Förderung der Validierung von Forschungsergebnissen« zielt auf einen verbesserten Technologietransfer zwischen Forschung und Wirtschaft ab.