News around the biocity campus

DIHK-Umfrage bei Herstellern von In-Vitro-Diagnostika bis 9. Oktober 2020

Im Mai 2017 ist die neue Verordnung für In-vitro-Diagnostika (IVDR) in Kraft getreten, die ab Mai 2022 zur Anwendung kommt und insbesondere höhere Anforderungen für das Inverkehrbringen dieser Produkte vorsieht. Zugleich hat die Corona-Krise die Bedeutung einer leistungsfähigen und innovativen Diagnostik aufgezeigt.

Vor diesem Hintergrund möchte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit Hilfe dieser Unternehmensbefragung (ca. 5 Minuten) erfahren, mit welchen Auswirkungen und Herausforderungen Sie rechnen sowie welche politischen Maßnahmen Sie befürworten würden. Die Umfrageergebnisse sollen genutzt werden, um Problemlagen gegenüber Politik und Verwaltung zu benennen und Argumente für eine industrie- und mittelstandsfreundliche Implementierung zu liefern. Den Link zur Online-Umfrage Sie hier. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 


Previous News

Karliczek: Mit innovativen Medizinprodukten und Diagnostika die Corona-Pandemie bewältigen

Forschungsministerium investiert 20 Millionen Euro in die Forschung und Entwicklung innovativer Medizintechnik.

Die aktuelle Corona-Krise zeigt eindrücklich, wie sehr Gesundheitssysteme im Kampf gegen pandemische Infektionskrankheiten auf effektive Maßnahmen angewiesen sind. Das gilt insbesondere, wenn Erreger mit hohem Ansteckungspotenzial wie SarsCov2 im Spiel sind. In der aktuellen Corona-Pandemie spielen Medizinprodukte eine wesentliche Rolle.

Next News

Kretschmer sieht für Sachsens Biotechnologie-Branche »spannende und große Zukunft«

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die Entwicklung der Biotechnologie im Freistaat in den vergangenen zwei Jahrzehnten als Erfolgsgeschichte bezeichnet und sieht für die Branche eine große Zukunft.