News around the biocity campus

Preis des Zukunftsforums Biotechnologie 2021

Das Zukunftsforum Biotechnologie zeichnet wieder einen herausragenden interdisziplinären Forschungsbeitrag zur Biotechnologie mit einem Preis aus.
Die studentische Abschlussarbeit (Diplom- oder Masterarbeit) soll nicht mehr als 12 Monate vor dem Ende der Einreichungsfrist abgeschlossen worden sein. Die Auszeichnung ist mit einem Geldbetrag von 1500 EUR dotiert, der von der Sartorius Stedim Biotech GmbH, Göttingen, auf 3000 EUR aufgestockt wird. Über das Preisgeld hinaus umfasst der Preis auch freien Eintritt für eine DECHEMA-Biotechnologietagung nach Wahl. Der Preis wird auf der Frühjahrssitzung 2021 der Fachgemeinschaft Biotechnologie überreicht werden.

Bewerbungen können von akademischen Betreuern oder als Selbstnominierung bis zum 27.11.2020 online unter http://www.dechema.de/zfpreis eingereicht werden.

Sie müssen eine kurze Darstellung der wissenschaftlichen Arbeit (maximal eine A4-Seite), ein kurzes CV sowie die Abschlussarbeit umfassen. Über die Vergabe entscheiden die Mitglieder des Zukunftsforums Biotechnologie.

Quelle: DECHEMA e.V.


Previous News

Sachsen ergänzt Technologieförderung um wichtigen Baustein zur Validierung von Forschungsergebnissen

Mit der Veröffentlichung eines Förderaufrufs startet der Freistaat Sachsen am 29. Oktober 2020 das neue Programm „Förderung der Validierung von Forschungsergebnissen“ (RL Validierungsförderung). Es zielt auf die Verbesserung des Technologietransfers und ergänzt die sächsische Technologieförderung um einen wichtigen Baustein.

Gefördert werden Projekte zur Validierung von Forschungsergebnissen, die für eine wirtschaftliche Verwertung vielversprechend sind, mit einem Vorhabenszeitraum von bis zu 18 Monaten und förderfähigen Ausgaben/Kosten von bis zu 250.000 Euro.

Next News

Platz 6 in Deutschland: Erneute Spitzenposition für das Universitätsklinikum Leipzig in der TOP-100-Klinikliste von „FOCUS Gesundheit“

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) gehört auch in diesem Jahr zu den besten Krankenhäusern Deutschlands. In der neuen „Klinikliste 2021“ des Nachrichtenmagazins „Focus“, die am 20. Oktober erschienen ist, belegt das UKL unter 100 Kliniken erneut einen hervorragenden sechsten Platz und konnte somit seine Position halten. Vor dem UKL rangieren nur die Berliner Charité als Gesamtsieger sowie die Universitätsklinika Heidelberg, Schleswig-Holstein, Dresden und München (LMU).