News around the biocity campus

Spectaris: Zugang zu Erstattungssystem für Medizinprodukte bleibt zu komplex

Der Weg ins deutsche Erstattungssystem für verbesserte Medizinprodukte ist immer noch zu komplex und aufwändig, erklären die vier Verbände der Medizintechnik- und Diagnostika-Industrie BVMed, SPECTARIS, VDGH und ZVEI. Zwar könne mit Inkrafttreten der neuen Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) das Potenzial innovativer Medizinprodukte besser ausgeschöpft werden, dennoch sei man noch nicht am Ziel. Es müsse sichergestellt werden, dass verbesserte Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zügig in die Regelversorgung gelangen und damit schneller den Patienten zugutekommen.

Das geforderte wissenschaftliche Evidenz-Instrumentarium werfe weiterhin enorme praktische und methodische Probleme für Hersteller auf, wenn sie den geforderten Nachweis des medizinischen Nutzens für Methoden erbringen, die auf dem Einsatz ihrer Produkte in der Versorgung beruhen. Gebraucht würden Lösungen, beispielsweise für Studien, die den Patientennutzen eindeutig belegen und für die Hersteller auch machbar sind.

Die gesetzlichen und über Verordnungen erlassene Vorgaben (aus dem Implantateregistergesetz und Terminservice- und Versorgungsgesetz), die der G-BA kürzlich in die Abläufe der Selbstverwaltung überführt hat, betreffen insbesondere Regelungen von „Erprobungen“ und „Nutzenbewertung mit Medizinprodukten hoher Risikoklassen“ für Methoden des Krankenhausbereichs. Die vier Verbände honorieren, dass dadurch die Handlungsspielräume für Hersteller von Medizinprodukten erweitert wurden, eigene Methodenbewertungsverfahren nach gesetzten Maßstäben für ihre Produkte anzustoßen und durchzuführen. Doch auch diese Möglichkeiten müssten in einem nächsten Schritt noch ausgeweitet werden.

Überarbeiteter Verbände-Leitfaden schafft Klarheit für Medizinprodukte-Hersteller

Um mehr Transparenz für die Erstattungssystematik im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung für Medizinprodukte-Hersteller zu erreichen, haben die Verbände ihren Leitfaden „Zugang ins deutsche Erstattungssystem“ aktualisiert. Die dritte Ausgabe der Publikation thematisiert die Möglichkeiten und Hürden in der Vergütung im niedergelassenen Bereich und in Krankenhäusern.

Quelle: Pressemitteilung Spectaris vom 18.11.2020


Previous News

Startschuss für die Digital Health Transformation (dht)

Neue Genossenschaft will ihre Mitglieder bei der Herausforderung der Digitalisierung des Gesundheitswesens unterstützen und ist offen für die Aufnahme weiterer Krankenhausträger.

Next News

23. biosaxony vor Ort: „Cutting Edge – Innovationen in der Medizin durch Zell- und Gentherapie“

Der Branchenverband biosaxony lädt gemeinsam mit vfa bio, dem VCI e. V. Landesverband Nordost und dem Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD)  zum 23. biosaxony vor Ort zum Thema „Cutting Edge – Innovationen in der Medizin durch Zell- und Gentherapie“ am 01. Dezember 2020 recht herzlich ein. Die Veranstaltung findet virtuell statt.